Landgut De Eese

Huis De Eese (1619), die Burg. Der quadratische Kern des Landgutes De Eese, circa 80 Hektar, steht als sogenannter kulturhistorischer Landsitz unter Denkmalschutz. Landgut De Eese hat sich aus einem „Havezathe“ des 12. Jahrhunderts entwickelt (befestigter Bauernhof).
Huis De Eese (1619), die Burg. Der quadratische Kern des Landgutes De Eese, circa 80 Hektar, steht als sogenannter kulturhistorischer Landsitz unter Denkmalschutz. Landgut De Eese hat sich aus einem „Havezathe“ des 12. Jahrhunderts entwickelt (befestigter Bauernhof).

STEENWIJK (NL) – Landgut De Eese ist ein besonders schönes mittelalterliches Landgut von gut 800 ha an der Grenze der Provinzen Friesland, Overijssel und Drenthe. Es ist zum großen Teil Eigentum der Familie Van Karnebeek. Ein kleiner Teil gehört der staatlichen Forstverwaltung.